Montag, 25. Februar 2019

Es muss nicht immer teures Material sein

Nachdem ich letzte Woche, entgegen meiner sonstigen Gewohnheiten, mal Designerpapier zum Schnäppchenprei in einem bekannten Billigparadies erstanden habe, muss dieses jetzt ausgiebig auf seine Tauglichkeitkeit getestet werden. Oft soll es bei diesem Papier Probleme geben, da die Kanten beim Falzen, insbesondere von Verpackungen, leicht brechen würden. Also habe ich heute den 2. Versuch mit einer Verpackung gestartet und zwei Tüten mit dem "Falzbrett für Tüten" probiert. Auch dieser Versuch verlief absolut positiv! Keine gebrochenen Kanten und das Papier ist wirklich wunderschön...............



Nach langer Zeit habe ich mal wieder Blüten coloriert und für natürlichen Look schön geknautscht. So eine Einzelblüte macht sich doch immer wieder gut auf einer schönen Verpackung. In meinem Billig-Designerpapier-Block gibt es noch einige schöne Motive und ich werde weiter damit probieren. Wenn sich alle Bögen so gut verarbeiten lassen, dann haben sich die knapp 2 € für den 24 Seiten-Block auf alle Fälle gelohnt.

Kreative Grüße

Birgit

Kommentare:

  1. Wow na die Karte macht mal echt was her - Danke für die Inspiration ...Ich denke, ich nutze die Zeit am nächsten Wellness-Wochenende um mich auch mal auszuprobieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Bei welchen Billigparadies bekommt man denn das schöne Paper?

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich einverstanden, dass die von Dir eingegebenen Formulardaten und weitere personenbezogene Daten wie Name oder IP-Adresse an Google Server übermittelt werden.
Mehr Informationen hierzu findest Du in meiner Datenschutzerklärung https://handwerkauspapier.blogspot.de/p/datenschutz.html und in der Datenschutzerklärung von Google.