Donnerstag, 8. Dezember 2016

Ich schreibe noch Weihnachtskarten...............

auch wenn immer mehr auf Facebook & Co. setzen (Kunststück, ich bin gar nicht bei Facebook). Davon abgesehen, lese ich auch gerne ganze, zusammenhängende Sätze und den entsprechenden Satzzeichen (gilt übrigens auch für Blogbeiträge auch wenn es offentsichtlich gerade trendy ist, teils unsinnige Satzfragmente zu verwenden). Natürlich bekomme ich auch viel lieber "echte" Karten, statt dümmlichen E-cards womöglich noch mit bescheuerten Animationen. Deshalb reicht mein Bedarf für dieses Jahr leider noch nicht aus und es entsteht zwischendurch immer mal ein Kärtchen, dass am Ende auch jeder mit einem schönen Weihnachtsgruß bedacht werden kann. Heute bin ich dem Thema "Hirsche" treu geblieben und habe eine neue, filigrane Textstanze verwendet..............



Da ich ja auf weiße Weihnachten hoffe, bleibe ich auch weiterhin vorwiegend bei der Farbe weiß. 

So, jetzt wirbel ich mal durch die Wohnung (besser ich als der Staub), denn da schreit einiges "Räum - mich - auf!".

Liebe Grüße

Birgit

Kommentare:

  1. Wunderschön! Und Ton in Ton hat einfach etwas edles!
    GLG Julia
    P.S.: ein Gruß auf Facebook & Co. ersetzt ja nie im Leben eine echte Karte! Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es auch viele Leute gibt, denen eine Weihnachtskarte nicht wirklich wichtig ist!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Mag schon sein, dass es vielen nicht wichtig ist, aber es ist ein Stück Kulturgut und es geht so viel wertvolle Kultur verloren, weil es niemandem mehr wichtig ist, dass ich gerne dazu beitrage wenigstens diese "Kleinigkeit" am Leben zu halten. Es bekommt von mir auch nicht jeder eine selbstgebastelte Karte!
      LG Birgit

      Löschen
  2. Deine Weihnachtskarte liegt ganz auf meiner Wellenlänge und gefällt
    mir ausgesprochen gut. Ich kann Deinen Zeilen auch sehr viel abgewinnen,
    denn ich mag auch noch sehr gerne persönliche Worte in ein Kärtchen zu
    schreiben. Ich schreibe auch nur denjenigen eine persönliche Karte, die
    mir wichtig sind, ich bin keine Alibischreiberin und elektronische Karten
    schreibe ich nie !!
    Herzliche Adventgrüße aus dem Tirolerland von Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate,
      vielen Dank für Deine lieben Worte! Auch bei mir gehen die Karten nur an besondere Menschen, mit persönlichen Worten. Alibikarten verschicke ich auch grundsätzlich nicht, d.h. es gehen bei mir nicht stapelweise Weihnachtskarten auf die Reise.
      Auch Dir eine besinnliche Adventszeit.
      Liebe Grüße aus Unterfranken
      Birgit

      Löschen
  3. Hallo liebe Birgit,
    eine wundervolle Karte. Ich liebe dieses Ton in Ton, genau meins.
    Ich schreibe auch gerne Weihnachtskarten und freue mich auch immer über Post, (auch wenn ich bei Facebook bin).

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. wunderschön liebe Birgit! Ich verschicke auch gerne Post :-)
    LG Simone

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    ich kann dir nur zustimmen! Leider gerät das Kartenschreiben sehr in Vergessenheit. Ich schreibe sehr gerne Karten und bekomme auch gerne welche, die ich dann eine Zeit lang aufhebe und auch gerne mehrmals lese. Selbstgestaltete Karten sind etwas sehr Persönliches und ersetzen nie und nimmer eine Nachricht über Whatsapp, Facebook oder was auch immer.
    Deine Karte ist mal wieder wunderschön!
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Birgit,
    ich bin erst kürzlich auf Deinen Blog gestoßen und bin ganz hin-und weg von Deinen tollen Werken!
    Könntest Du mir bitte verraten, was für ein silbernes? Bändchen Du öfters bei Deinen Karten verwendest?
    Mich regt es übrigends auch oft auf, wie lieblos bzw nachlässig manche Menschen schreiben, da schüttelt es mich oft.

    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen