Montag, 30. Juli 2012

Pimp my Ring

Ihr kennt sie sicher alle, ich nenne sie einfach "Puzzle-Ringe", diese kleinen Schmuckstücke, die sich je nach Zubehör immer wieder anders zusammenstecken lassen.



Ich habe meinen Ring zwar schon einige Zeit, habe aber mir dafür aber noch kein weiteres Zubehör zugelegt. Deshalb kam mir heute die Idee, aus Lederresten in creme, dunkelblau und braun meliert und der "Big Shot" ein paar Blumen zu stanzen, um mir für meinem Ring trotzdem mal neue Tragemöglichkeiten zu schaffen.


Wenn man die untere, größte Scheibe weglässt, sieht das Ganze zusammengesetzt dann so aus.




An der Hand sieht das dann so aus (o.K. ich geb's ja zu, die Hand ist nicht mehr die jüngste, Ü40 ist das eben so).


Mir gefällt die neue Tragevariante super gut! Wer auf noch größere Blumen steht, kann natürlich auch die größere der Stanzplatte "Blossom Party"  (aus dem diesjährigen Frühjarsminikatalog von Stampin' Up!) verwenden. Auch mit Kreisen sieht das sicher nicht schlecht aus, die habe ich momentan aber nur als Handstanzen und dafür ist das Leder leider zu dick.

So, das war heute mal etwas simples ganz ohne Stempel und Papier morgen gibt es wohl wieder etwas Altbewährtes.

Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart!

Liebe Grüße
Birgit

Kommentare:

  1. Hallo Birgit,
    toll was man so alles stanzen kann.
    Außer Leder habe ich auch schon Filz, Metall, Kunststoff, Esspapier usw. gestanzt. Da gehen uns sicherlich die Ideen nicht aus :-)
    Schau mal hier:
    http://mm-creative.blogspot.de/2012/05/2-hobbys-vereint.html
    und hier:
    http://mm-creative.blogspot.de/2012/07/metallblume.html
    Internette Grüße
    Myriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Myriam,
      vielen Dank für Deine tollen Stanz-Tipps. Da ich meine Big-Shot nun schon einige Jahre besitze, habe ich auch schon mit allen möglichen Materialien experimentiert und bin trotzdem immer wieder begeistert, wie vielseitig und schier unerschöpflich die Möglichkeiten damit sind. Bei der großen Zahl an kreativen Köpfen weltweit, gibt es sicher auch immer wieder neue Anregungen für eigene Ideen.
      Ganz liebe Grüße
      Birgit

      Löschen