Montag, 24. September 2012

Advent in der Dose

Heute bin ich spät dran, aber mein heutiges Projekt hat etwas mehr Zeit in Anspruch genommen, bis es so aussah, wie ich es mir vorgestellt hatte. Dafür ist es, wie ich finde, etwas ganz Besonderes geworden. Nach dem in den letzten Wochen mein "Notfall-Kit für Wanderurlauber" auf große Nachfrage gestossen ist, dachte ich mir, da geht doch noch mehr und so entstand heute der ultimative "Advent in der Dose" in Chili, Apfelgrün und Vanille pur.




Kleine Ruhe-Oasen für die vier Adventssonntage. Der Inhalt setzt sich so zusammen ......




Vier Jumboteelichter, Streichhölzer, Tee, Schokolade und für jeden Sonntag eine kleine adventliche Geschichte.







Hinter jedem Teelicht verbirgt sich noch eine kleine Überraschung. Hat sich das gesamte Wachs verflüssigt, erscheint  zur jeweiligen Geschichte als kleiner Impuls ein kurzer passender Text.



(Das war übrigens meine Testkerze, um zu sehen, ob es auch funktioniert und ich kann Euch sagen, es funzt! Bei den Premium-Lichtern vom Discounter ist aber etwas Geduld notwendig.)

Jaaaaa, bei uns gab es in den letzten Wochen öfter als sonst Obst aus der Konserve, aber die Familie hat damit zum Glück kein Problem. Es gibt nur immer wieder Meinungsverschiedenheit ob der Obstauswahl. Die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und jeder möchte mal dran kommen.

Jetzt habe ich mir meinen Feierabend verdient und es geht ab auf's Sofa. Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Herzliche Grüße

Birgit



PS: Bevor ich es vergesse, bei unserer Teamchefin Kerstin gibt es was zu Feiern und deshalb auch etwas Tolles zu gewinnen. Am besten gleich mal nachschauen und mitmachen! 

Kommentare:

  1. Hallo Birgit,
    das ist ja mal ne geniale Idee. Ich kenn das bislang nur als Advent in der Tüte, aber in der Dose ist ja noch viel besser. Darf ist mir deine Idee mal mopsen?
    Liebe Grüße
    Heike

    PS: Du hast einen tollen Blog. Ich werde noch ein wenig hier verweilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      es freut mich, dass Dir gefällt was ich so mache. Selbstverständlich darfst Du alles was ich zeige gerne "mopsen", auch ich tue das hin und wieder. Die Grundidee für den "Advent in der Dose" war in der Tat auch der bekannte "Advent in der Tüte". Da es aber ja vier Adventssonntage gibt, habe ich die Idee etwas modifiziert. Kleiner Tipp am Rande: Da es sich hier um mein erstes Exemplar handelte, war natürlich noch Verbesserungsbedarf. Wenn Du die Jumboteelichter durch normal große ersetzt, passen vielleicht auch statt der Schokolade vier Minilebkuchen hinein. Bei mir war leider am Ende nur Platz für die kleinen Schokotäfelchen. Viel Spaß beim Basteln!
      Viele Grüße
      Birgit

      Löschen
  2. Die Idee ist genial! Nur blöd dass ich keinen "Tupperware" Dosenöffner habe :( ...
    Aber dennoch gefällt sie mir sehr gut :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen