Donnerstag, 15. November 2012

Noch mal eine Advents-Dose

Wie gestern versprochen, gibt es heute noch einmal einen "Advent in der Dose". Ich musste erst im Großhandel eine Packung dieser süßen kleinen Lebkuchen besorgen. Beim letzten Mal hatte ich kleine Schokotäfelchen verwendet, die waren mir aber nicht adventlich genug.




Das Designerpapier "Fröhliche Weihnacht" ist einfach wunderschön und passt super gut zu meiner Dose und auch das Glitzerpapier in Champagner gibt allem noch einen optischen Extrakick. Der Inhalt ist im Grunde, abgesehen von den Lebkuchen, der gleiche wie beim ersten Exemplar vor einigen Wochen  (4 Jumboteelichter mit Überraschungseffekt, Streichhölzer, 4 Teebeutel, 4 Lebkuchen, 4 Geschichten). 


Ach ja, nach dem beim letzten Mal einige Nachfragen kamen. Man braucht dafür eine Konservendose (bevorzugt Obstkonserve) mit einem Ring zum Öffnen (die gibt es nicht überall). Die Dose muss natürlich erst geöffnet und geleert werden. Geöffnet wird sie natürlich nicht am Ring, sondern mit einem Sicherheitdosenöffner am Boden. Beim Befüllen darauf achten, dass das was oben liegen soll zuerst eingefüllt wird. Wenn alles in der Dose gut verstaut ist, den Boden mit "Crystal Effects" oder einem klar trocknenden Flüssigkleber verschließen. Am Besten ist es, wenn man bis der Kleber vollständig getrocknet ist,  auf den Boden ein paar schwere Bücher legt.

Vielen Dank dass Ihr wieder vorbeigeschaut habt, bis morgen!

Viele Grüße

Birgit

Kommentare:

  1. Oh, was für eine wunderbare Idee!
    Und so genial umgesetzt! Einfach klasse!

    Danke für die Tipps, da steht dem Nachwereln ja nichts im Wege!

    Vielen Dank fürs Zeigen,
    katrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit,
    die sieht ja wieder total klasse aus. War ja beim letzten Mal schon begeistert davon und habe sie auch mal nachgewerkelt. Gestern ist sie endlich fertig geworden.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen