Dienstag, 14. April 2015

Ein Becher Wellness

Unter diesem Motto stand ein weiteres Projekt meines letzten Workshops. Praktisch das Gegenstück zur "Notfallbox" für den Mann............



Die Orchidee war ein kleine Herausforderung für alle. Da ich sehr viel bereits vorgeschnitten und -gestanzt hatte, sollten die Damen aber auch noch etwas Anspruchsvolles selbst werkeln und am Ende waren alle stolz auf die stilvolle Dekoration des schnöden Smoothie-Bechers. Alle Anstrengung hat sich doch gelohnt oder? Die Anleitung für diese schöne Orchidee hatte ich schon vor einiger Zeit bei einer lieben Demokollegin hier entdeckt und ich finde sie passt perfekt zu einem Wellness-Geschenk.

Im Becher ist ausreichend Platz für allerlei Schönheitsprodukte.........


z.B. Entspannungsbad, Feuchtigkeitsmaske, Nagelfeile, Teelicht und ein kleines bisschen Hüftgold. All das oder ähnliches, kann "Frau" doch immer gebrauchen oder?

Nachdem nun alle Workshops abgeschlossen und auch Ostern vorbei ist, hat es mein Arbeitsplatz dringend nötig "entmüllt" zu werden. Zwischen all den Papierschnipseln und Bänderresten gibt es haufenweise noch verwendbare Stanzteile und größere FK-Reste. Also habe ich heute angefangen, diese sinnvoll zu verwerten. Dabei entstand dieses kleine, 6 x 6 cm große Kärtchen.............


Bis auf den Stempelabdruck aus dem Set "Eins für alles" und die Glitzersteine alles Reste, Reste, Reste.

Jetzt gehe ich mal etwas Sonne tanken und bei einer Tasse Kaffee das traumhafte Wetter genießen.

Liebe Grüße

Birgit

Kommentare:

  1. Und in Natura sieht er noch viel schöner aus!!!

    Die Karte ist super schön geworden, gefällt mir sehr gut!

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Na, was soll ich sagen, eine rundherum tolle Idee und wunderschön. Die Orchidee habe ich auch schon gemacht und sie ist in natura wirklich eine Wucht. Deine Idee mit der Wellnessverpackung werde ich bestimmt aufgreifen, denn das finde ich total nett.
    Gruß Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Birgit,
    die Orchidee habe ich gerade schon bei Gabi bewundert, die Anleitung muss ich mir gleich mal anschauen.
    Eine wunderbare Resteverwertung, die Karte sieht ganz zauberhaft aus.
    LG Doris

    AntwortenLöschen